Die Rheinflanke gGmbH

Die RheinFlanke gGmbH wurde 2006 in Köln gegründet und ist heute Trägerin für Jugendarbeit und Flüchtlingshilfe an acht Standorten in ganz Deutschland. Die gemeinnützige Organisation legt in ihren Handlungsansätzen einen besonderen Fokus auf Kinder und Jugendliche, die einen verminderten Zugang zu Bildung und Ausbildung und damit auch zu gesellschaftlicher Teilhabe aufweisen. Um auch diese jungen Menschen zu fördern, bietet die RheinFlanke ganzheitliche, bedarfsgerechte Förderprogramme an. Ihr innovatives Arbeitskonzept umfasst eine flexible Kombination aus pädagogischen und berufsqualifizierenden Maßnahmen sowie aufsuchenden Angeboten.
Mit der Hilfe ihrer nationalen und internationalen Netzwerke erreicht die RheinFlanke wöchentlich bis zu 2.000 Kinder und Jugendliche.

Tanzen bei der RheinFlanke:
seit 2015 gibt es Tanzangebote im Projekt HOPE und an der Ursula-Kuhr-Schule
Trainerinnen: Marie Koerber und Ines Schmidt

Projekt HOPE: Tanzen mit geflüchteten Menschen

Mittlerweile gibt es feste Gruppen:
- HipHop für Jugendliche - hier trainieren die ‚International Dancers‘, die auch bei „Köln tanzt“ auftreten werden
- Aerobic/Fitness für Frauen
- Aerobic/Fitness für Männer

Das Engagement an der Ursula-Kuhr-Schule:
Seit 2015 ist die RheinFlanke an der Ursula-Kuhr-Schule Trägerin vom Ganztag. Dafür wurde ein vielfältiges AG Angebot zusammengestellt.

Ein Angebot ist die Tanz AG. Bei den Mädchen ist dies eine sehr beliebte AG. Diese tritt gelegentlich bei schulinternen Veranstaltungen auf.

Rheinflanke gGmbH
Koehlhoffstrasse 2
50676 Köln

Tel.: 0221 - 34 091 0393
www.rheinflanke.de

Rheinflanke 1 Rheinflanke 2 Rheinflanke 3